Kurzsichtigkeit bei Kindern – Was Sie als Eltern tun können

Kurzsichtigkeit bei Kindern – Was Sie als Eltern tun können

Kurzsichtigkeit (Myopie) ist auch bei Kindern eine häufige auftretende Erscheinung und wird laut WHO aufgrund der Digitalisierung und Änderungen im Lebensstil eine steigende Tendenz erleben. Etwa 35-50% aller Jugendlichen in Europa und den USA sind kurzsichtig. Neben den genetischen Veranlagungen sind Umweltfaktoren für diese Entwicklung entscheidend: Lesen und lernen am Computer, Social Media statt Garten und die Zunahme an alltäglichen digitalen Geräten können Grund für Kurzsichtigkeit und damit einhergehende Konzentrationsstörungen und Einschränkungen im Sport sein.

Wie kann Kurzsichtigkeit bei Kindern rechtzeitig erkannt und behandelt werden?
Eine Kurzsichtigkeit liegt dann vor, wenn weit entfernte Objekte nicht mehr klar erkannt werden können. Sollten Sie bei Ihren Kindern ein Zusammenkneifen der Augen oder eine Kompensation des üblichen Leseabstand beobachten, sollten Sie eine Augenuntersuchung in Erwägung ziehen.

Verlängert sich der Augapfel in dem Prozess der Erkrankung an Kurzsichtigkeit, kann dies nicht mehr rückgängig gemacht werden. Wenig Tageslicht und Tätigkeiten im Nahbereich beschleunigen diesen Prozess allerdings und sollten daher vorbeugend umgangen werden. Eltern wird empfohlen, die Kinder im Freien spielen zu lassen und bei Naharbeiten Pausen einzulegen und auf einen ergonomischen Sitz mit ausreichend Abstand zu achten.

Zusätzlich gibt es die Empfehlung, mittels Atropin Augentropfen therapeutisch einzuschreiten.
Die Wirkung der niedrig dosierten Atropin-Augentropfen wurde im Rahmen einer klinischen Studie 2014 in Singapur bestätigt. Dabei wurden 400 Kinder im Alter von 6-12 Jahren über einen Zeitraum von 3 Jahren behandelt. Es wurde festgestellt, dass eine geringe Dosis (0,01%) das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit um 80% verzögert.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, durch spezielle Brillengläser namens MiYOSMART, eine Kurzsichtigkeit bei Kindern zu verlangsamen. Die für diese Gläser speziell entwickelte Technologie ermöglicht es, die Myopie nicht nur zu korrigieren, sondern den Fortschritt auch zu verlangsamen. Die Nutzung dieser Gläser ist gleich wie bei allen herkömmlichen Brillengläsern und sie fallen in ihrer Ästhetik nicht auf.

Ermöglichen Sie Kindern ihre Umgebung mit allen Sinnen zu entdecken, ohne dass eine schlechte Sicht ihr Wohlbefinden negativ beeinträchtigen kann und erkennen Sie die Anzeichen einer Kurzsichtigkeit rechtzeitig.